Fragst Du Dich manchmal: „Wie ändere ich mein Leben?“ Fühlst Dich festgefahren in einer Situation und hast keine Ahnung, wie Du diese lösen könntest? Und fehlt Dir die Energie, um endlich in Schwung zu kommen und eine Veränderung tatsächlich anzupacken? Dann ist dieser Artikel für Dich! Du erfährst darin drei nützliche Tipps, um eine längst anstehende Veränderung endlich angehen zu können.

Zunächst möchte ich Dir jedoch eine kleine Begebenheit aus meinem Leben erzählen, die Folgendes sehr deutlich macht:

Wenn Du ein totes Pferd reitest, steig ab (Sprichwort der Dakota-Indianer)

Vor einiger Zeit traf ich eine liebe Bekannte, die ich mehrere Monate nicht gesprochen hatte. Julia ist Mitte Dreißig, sehr attraktiv, bestens ausgebildet, pfiffig, ehrgeizig und total unglücklich. Vor einem halben Jahr hatte sie einen neuen Job angenommen, welcher ihr angeboten wurde. Statt sich auf die neue Herausforderung zu freuen, plagte sie schon während des Bewerbungsprozesses ein unbehagliches Gefühl im Bauch.

Ihr Kopf hatte jedoch – mangels aktueller Alternativen – entschieden, dass es das Beste sei, diese Gelegenheit zu nutzen und den Job anzunehmen, trotz dessen sie weder das Thema ihrer neuen Beschäftigung interessierte, noch die ihr unbekannte, kleine Stadt, in die sie für dieses Vorhaben ziehen musste.

Jetzt berichtete sie mir, dass sich ihr schlechtes Bauchgefühl vollständig bestätigt habe. Sie sei absolut unzufrieden mit der Situation und stelle sich häufig die Frage: „Wie ändere ich mein Leben?“. Allerdings habe sie keine Antwort hierauf. Sie wisse einfach nicht, wie sie vorgehen solle. Zudem beginne auch ihre Beziehung zunehmend darunter zu leiden, da sie immer häufiger miserabel gelaunt sei. Ihren Unmut versuche sie durch Sport und häufige Wochenendreisen zu kompensieren. So missmutig, wie sie sich immer öfter erlebe, möge sie sich selbst immer weniger, gestand sie mir. In ihrem derzeitigen Leben schien ganz offensichtlich Einiges nicht zu passen.

 

Ohne Ziel kein Plan

 

Ich fragte sie, was denn ihr grober Plan sei und wie sie mit der Situation weiter umgehen wolle. Sie wusste es nicht. Also fragte ich sie, was denn ihr Ziel sei und was sie zum Glücklichsein überhaupt brauche. Sie wusste es nicht.

Zu meinem Erstaunen stellte sie, obwohl sie den Job wie ihre Lebenssituation vollkommen unbefriedigend fand, stattdessen eifrige Überlegungen an, wie sie ein Projekt bei ihrem Arbeitgeber ins Leben rufen könne, mit dem sie sich gut profilieren und dann weg bewerben wolle. Ich wunderte mich. Warum in etwas mittelfristig investieren, das so offensichtlich nicht das Richtige für sie war? Warum weiter eine Expertise ausbauen, die überhaupt nicht zu ihr passte und sie nicht einmal die Bohne interessierte?

Meine Fragen irritierten und inspirierten sie. Ich erkundigte mich, wieviel Zeit sie wöchentlich aufwende, um sich ihrer Lebensplanung und der Frage „Wie ändere ich mein Leben?“ zu widmen: Zero.

 

Große Veränderungen brauchen großes Engagement

 

Jegliche Zeit außerhalb ihrer Arbeitszeit floss in die Kompensation ihres unbefriedigenden Zustandes: Als eine Form der Wiedergutmachung für das, was sie sich täglich zumutet, als Entschädigung für die unglaubliche Energie, die es sie täglich kostet, um sich derart zu verbiegen.

Ich kann Julia gut verstehen. Und ich weiß, dass dies die falsche Strategie ist, weil ich eine ähnliche Situation vor Jahren selbst erlebt habe. Mit Mitte 30 im falschen Job, in der falschen Stadt, in einem Leben, das nicht mehr zu mir passte. Ich reagierte ähnlich wie Julia. Statt aktiv nach Antworten auf die Frage „Wie ändere ich mein Leben“ zu suchen, lenkte ich mich ab. Viele Wochenendreisen und noch mehr Freizeitzerstreuungen prägten mein damaliges Leben. Sie sollten meine persönliche Unzufriedenheit auffangen.

Diese Taktik brachte mich in der Frage „Wie ändere ich mein Leben?“ jedoch kein Stück weiter. Und übrigens auch niemand anderen, den ich bisher dabei beobachtet habe.

 

Ablenkung bringt nicht voran, wenn Du Dein Leben ändern willst

 

Letztlich bedeutet diese Vorgehensweise nämlich lediglich ein Pflaster auf die bestehende Wunde zu kleben und nicht, sie zu heilen. Dabei entspricht der Wochenendtrip oder eine andere Ablenkungstaktik dem Pflaster. Wenn das Pflaster nach wenigen Tagen abfällt, mag es oberflächlich sogar so erscheinen, als sei die Wunde möglicherweise versorgt. Ein Wochenendtrip oder ein anderes Erlebnis hat Dich aufgetankt und Dir Freude bereitet. Dieser Effekt hält meist jedoch nur sehr kurzfristig an. Bereits am Montag nach dem inspirierenden Wochenendtrip könnte die Wunde unangenehmerweise bereits wieder aufklaffen, denn die Kernfrage „Wie ändere ich mein Leben?“ wurde ja keineswegs gelöst.

Du rödelst in Deinem Alltag, arbeitest Deine To-Do-Liste ab und spürst, wie Deine Unzufriedenheit unaufhaltsam weiter ansteigt. Vielleicht sorgst Du sogar für kleine Entspannungsübungen in all dem Trubel, übst Dich in Dankbarkeit und versuchst, das Zusammensein mit Familie und Freunden zu genießen. Dennoch wirst Du diesen schalen Beigeschmack einfach nicht los. „Wie ändere ich nur mein Leben?“ schießt es Dir immer wieder einmal durch den Kopf. Du bekommst Deine diffuse Unzufriedenheit einfach nicht in den Griff.

Und ganz ehrlich, das ist auch nicht verwunderlich.

 

Wisse was Du willst und brauchst

 

Denn wenn Du gar nicht weißt, was Du brauchst und willst, hast Du keinerlei Chance, Dein Leben entsprechend glücklich zu gestalten.

Du kannst keine Energie und Motivation generieren und drehst Dich so unwissentlich immer tiefer in eine kräftezehrende Abwärtsspirale hinein. Das Blöde daran:

Je tiefer Du in dieser Abwärtsspirale drin steckst, umso mehr Energie wirst Du benötigen, um aus diesem Zustand wieder herauszukommen.

Jedoch kann ich Dir versprechen, dass sich der Energieaufwand für eine Kehrtwende, sowie die aktive Beschäftigung mit der Frage „Wie kann ich mein Leben ändern?“ für Dich lohnen wird. Es ist nämlich so:

Du KANNST Dein Leben ändern, wenn Du es wirklich willst und das Thema gezielt und konstruktiv angehst.

Was Du direkt aktiv dafür tun kannst, um schnellstens wieder die Richtung zu wechseln und Dich aus der Negativspirale erfolgreich herauszudrehen, erfährst Du jetzt.

 

Tipp 1:

Akzeptiere die Wahrheit und hör auf, Dich zu verbiegen

 

Auch, wenn die Wahrheit gerade nicht Deinen Vorstellungen enstspricht und der Blick auf Deinen aktuellen Ist-Zustand unkomfortable oder schmerzliche Gefühle bei Dir auslöst, kommst Du einen gewaltigen Schritt vorwärts, indem Du akzeptierst, wo Du gerade stehst.

Ab dem Moment, wo Du nämlich aufhörst, gegen die Wahrheit anzukämpfen, generierst Du bereits wieder Energie.

Warum? Weil es enorm viel Energie kostet, sich zu verbiegen.

Dies kannst Du jetzt sofort sogar körperlich erfahren, indem Du das folgende, kleine Experiment kurzentschlossen mitmachst:

 

 

Erlebe den Soforteffekt

 

 

Stell Dich doch einfach mal gerade hin und biege Dich dann so weit es geht nach rechts. Hebe dazu Deinen linken Arm, führe ihn über dem Kopf nach rechts und verstärke so Deine Dehnung. Verharre jetzt in diesem Zustand, so lange Du kannst. Ich wette, dass Du bereits nach wenigen Momenten oder Minuten eine ganz schöne Energie aufwenden musst, um diese unbequeme Haltung beibehalten zu können, oder?

Genau so ist es, wenn Du Dich — bildlich gesprochen — ständig in Deinem Leben verbiegst.

Du kannst Dich zwar verbiegen, aber es kostet Dich sehr viel Energie.

Diese Kraft fehlt Dir an sämtlichen anderen Stellen Deines Lebens.

Indem Du aufhörst, Dich zu verbiegen und Dir eingestehst, dass es nicht Deiner Natur entspricht, wie Du gerade lebst, akzeptierst Du die Wahrheit.

Ab diesem Moment steht Dir all jene Energie zur Verfügung, die Du vorher in das Verbiegen gesteckt hast. Und das wirst Du auf positive Weise bemerken.

 

Tipp 2:

Packe das Problem bei der Wurzel

 

Eine wirkliche Veränderung hin zu Deinem persönlichen Glück erzielst Du, indem Du die Wunde von innen heraus heilst und das Problem an der Wurzel packst.

Ach Du Schreck! Das war jetzt vielleicht nicht das, was Du gerne lesen wolltest … Allerdings entspricht es der Wahrheit.

Die gute Nachricht:

Wenn Du bereit bist, Dich dem Thema wirklich zuzuwenden und mit Engagement daran zu arbeiten, kannst Du sehr sehr viel verändern.

Wie schnell diese Veränderung erfolgen kann, hängt davon ab, wie groß Deine Veränderungsbereitschaft, Dein Engagement und Dein Durchhaltevermögen sind.

 

Wie verändere ich mein LebenMan kann diesen Prozess beispielsweise mit dem Treiben eines Sports vergleichen. Wenn Du anfängst, zu joggen, kann dies beim ersten Mal eine ganz schöne Überwindung kosten. Vielleicht bist Du sehr lange nicht gelaufen und kommst nach einigen Hundert Metern bereits aus der Puste.

Wenn Du jetzt Deine Atmung und Dein Lauftempo so regulierst, dass Du dennoch weiter laufen kannst und Deine zunächst überschaubare Laufrunde von wenigen Kilometern durchhältst, wirst Du danach sicherlich stolz darauf sein, dass Du es geschafft hast. Und auch, wenn Du Dich vielleicht etwas müde und matt fühlst, so merkst Du doch, dass sich die Anstrengung gelohnt hat und Dir die Bewegung wirklich gut getan hat.

Wiederholst Du diesen Lauf fortan alle zwei Tage, so wirst Du sehr schnelle Fortschritte bemerken und mitverfolgen können, wie sich Dein Körper zu verändern beginnt.

Steigerst Du jetzt weiterhin Dein Trainingsprogramm, indem Du häufiger läufst und die Laufstrecke verlängerst, wirst Du noch rasantere Fortschritte verzeichnen können.

 

Veränderung ist möglich!

 

Dein Körpergefühl wird sich zwischenzeitlich ebenso wie Deine Kondition verändert haben: Du fühlst Dich fit, kraftvoll und attraktiver. Setzt Du Dein Training gezielt und kontinuierlich fort, könntest Du mit der entsprechenden Vorbereitung sogar einen Marathonlauf bewältigen.

Dafür hast Du einiges getan. Und es war möglich.

Wie? Du hast eine Entscheidung getroffen (Laufen gehen). Dann hast Du angefangen und Deinem Vorhaben eine Priorität gegeben. Weiterhin bist Du am Ball geblieben und hast durchgehalten. Schließlich hast Du Dein Pensum kontinuierlich ausgebaut und Dein gewünschtes Ziel auf diese Art erreicht.

 

Tipp 3:

Mach’s wie ein Profi und Du erzielst Profi-Ergebnisse

 

Auf gleiche Weise kannst Du Dein Leben tatsächlich komplett verändern.

Die einzelnen Schritte hierzu lauten:

  1. Triff die Entscheidung für eine Veränderung
  2. Fange an, definiere Dein Ziel und geh in Aktion
  3. Gib Deinem Vorhaben eine hohe Priorität und bleibe kontinuierlich am Ball
  4. Gehe Schritt für Schritt voran und stelle Dich den auftretenden Herausforderungen
  5. Erreiche Dein Ziel und lebe das Leben, das wirklich zu Dir passt

Diese Vorgehensweise ist absolut machbar. Ich habe es selbst erlebt. Allerdings bin ich diesen Weg nicht allein gegangen, sondern habe mir immer mal wieder professionelle Unterstützung dabei eingeholt. Dies praktiziere ich auch weiterhin, weil ich auf diese Art einfach schneller voran komme und mehr von dem erreiche, was ich wirklich möchte.

Genau dieselbe Verfahrensweise ist in der Sportwelt ja seit langem vollkommen normal, um gute oder gar außergewöhnliche Ergebnisse zu erzielen. Oder kennst Du einen erfolgreichen Sportler oder gar Olympiasieger, der keinen Coach hat? Ich habe zumindest noch nicht von einem solchen Fall gehört.

 

Wirkungsvoll voran kommen

 

Ein geschulter Trainer bzw. Coach (die Bezeichnung Coach kommt ursprünglich aus dem Sportbereich) kann Dich durch seine Begleitung und Kompetenz nämlich sehr viel schneller an ein Ziel führen, als es Dir ohne diese Unterstützung möglich wäre. Zumindest würden die allermeisten Menschen deutlich länger dafür brauchen. Auch kitzelt er aktiv Dein Potenzial wach, so dass Du Deine persönliche Größe erkennen und besser leben kannst.

Während Du alleine oder im Austausch mit Familie und Freunden das Problem vielleicht eher umkreist und Deine mögliche Angst vor Veränderungen im Leben dadurch vielleicht sogar genährt wird, begleitet Dich ein Coach strukturiert durch Deine Herausforderungen. Er unterstützt Dich darin, eine für Dich stimmige Vision zu finden und ein konkretes Ziel für Dich zu formulieren. Denn:

Erst, wenn Du ein greifbares Ziel hast, wird es Dir möglich sein, tatsächlich darauf zuzusteuern.

Dein Coach erarbeitet mit Dir einen für Dich gangbaren Weg hin zu Deinem Ziel, unterstützt Dich beim Losgehen und Voranschreiten, so dass Du Deinen Kurs hältst und Dein Ziel wirklich erreichst.

Wie aendere ich mein Leben effektivDu kannst dabei all das Wissen nutzen, das Dir Dein Coach als Veränderungsexperte zur Verfügung stellt. Du kannst von seinem Know-how wie seiner Erfahrung profitieren und den einen oder anderen Stolperstein, welcher Dich mangels besseren Wissens sonst vielleicht zu Boden werfen würde, galant umgehen. Solltest Du dennoch einmal hinfallen, kannst Du Dank der Hand Deines Coaches deutlich schneller aufstehen und gestärkt weiter voran schreiten können. Gehen musst Du nichtsdestotrotz immer selbst.

 

Wie ändere ich mein Leben möglichst schnell und gezielt?

 

Mit einer zu Dir passenden Begleitung durch einen Coach wirst Du Deinen Weg jedoch nicht nur festeren Schrittes, gezielter und schneller gehen, sondern auch lernen, die schöne Aussicht dabei zu genießen. Dies ist zumindest mir ein großes Anliegen in meinen Coachings.

Ich kann Dir zwar nicht versprechen, dass auf Deinem Weg immer die Sonne scheinen und sich der Boden stets steinfrei gestalten wird. Nein. Ganz und gar nicht. Doch ich kann Dir zeigen, wie Du auch ohne große Wandererfahrung stetig vorwärts kommen und Dein Ziel erreichen kannst. Wir werden einen aufkommenden Regen nicht aufhalten können aber Du wirst erfahren, wie Du im Regen tanzen und die anschließende Sonne mehr genießen kannst. Wenn Du es willst.

Falls Du genau jetzt bereit bist für eine wirkliche Veränderung in Deinem Leben und Du der Frage „Wie ändere ich mein Leben?“ endlich konstruktiv nachgehen möchtest, um nachhaltige Antworten darauf zu finden und positive Ergebnisse zu erschaffen, sichere Dir jetzt sofort Dein kostenfreies Erstgespräch bei mir unter der Telefonnummer +49 (30) 49 91 52 32 oder über dieses Kontaktformular.

In jedem Fall hoffe ich, dass Du mit diesem Artikel einige Antworten zum Thema „Wie ändere ich mein Leben?“ erhalten hast und Du die Gunst der Stunde nutzt, um jetzt etwas zu verändern.

Ich weiß, Du kannst es!

Herzliche Grüße

Deine Susanne

 

Wünschst Du Dir mehr Energie?
Dann sichere Dir die
5 SCHNELLEN TIPPS, DIE DICH SOFORT IN DEINE KRAFT BRINGEN
Es ist gratis!


🔒 Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben.

Wünschst Du Dir mehr Energie?
Dann sichere Dir die
5 SCHNELLEN TIPPS, DIE DICH SOFORT IN DEINE KRAFT BRINGEN
Es ist gratis!


🔒 Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben.

Wünschst Du Dir mehr Energie?

Dann sichere Dir die
5 SCHNELLEN TIPPS, DIE DICH SOFORT IN DEINE KRAFT BRINGEN
Es ist gratis!
Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem CAPTCHA überein

Hilfe
🔒 Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben.

🔒 Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben.
Trage Dich hier ein und erhalte meine kostenlosen Happiness News