… und daher nicht leben können, wie es ihnen entspricht

 

Hast du schon einmal versucht, Deinen Alltag zu verändern und so zu gestalten, dass er zu Dir passt, aber es hat nicht so richtig geklappt? Dieser Artikel zeigt Dir, welche 7 Fehler fast alle Menschen machen, die ständig gestresst sind und wie Du sie behebst.

Ich selbst empfand mich vor einigen Jahren in ein eng geschnürtes Alltags-Korsett gepresst, in dem ich immerzu meiner To-Do-Liste hinterher jagte. Oft unzufrieden wie ausgelaugt hatte ich niemals das Gefühl, irgendwo anzukommen. Inzwischen habe ich verschiedene Ausbildungen im Bereich Coaching und Mediation absolviert, viel in meinem Leben verändert und unterstütze andere Menschen dabei, ihr Leben so zu gestalten, wie es zu ihnen passt.

Dabei fällt mir immer wieder auf, was für eine wertvolle und zielführende Hilfe professionelles Coaching ist. Gerade auch, wenn es darum geht, sich ständig gestresst zu fühlen und diesen Zustand umzuwandeln.

Leider ist es trotz dessen immer noch so, dass viele Menschen nicht leben, wie es ihnen entspricht und sie glücklich macht. Die Wochen, Monate und Jahre rasen an ihnen vorbei, während sie eifrig damit beschäftigt sind, die auf sie niederprasselnden Anforderungen von Außen zu bedienen.

In einer Situation wie dieser ist natürlich der größte Fehler, ständig gestresst im Hamsterrad weiter zu rennen. Stattdessen wäre es sinnvoll, regelmäßig inne zu halten, um über das eigene Leben, Handeln und Fühlen zu reflektieren. Schon im antiken Griechenland riet das Orakel von Delphi zur Auseinandersetzung mit der eigenen, inneren Persönlichkeit, um individuelle Probleme aufzulösen sowie Zugang zur Klärung äußerer Herausforderungen zu finden. Hierher stammt der berühmte Satz: „Erkenne Dich selbst.“ Diese Aufforderung ist heutzutage notwendiger denn je geworden. Denn:

Selbstkenntnis bildet die grundlegende Basis, um unser Leben in der Fülle von Optionen für uns stimmig ausrichten zu können.

 

staendig gestresst Life Coach Susanne Reufer

 

Aber auch Menschen, die sich bereits mit sich selbst beschäftigen, hindern sich häufig durch selbst kreierte Fehler an ihrem Vorankommen. Diese Fehler können jedoch behoben werden. Um welche Tücken es sich hierbei handelt, erfährst Du jetzt:

 

Fehler 1: Die eigenen Wünsche und Werte nicht kennen

 

Um Dein Leben gestalten zu können, wie es Dir entspricht, solltest Du Deine Wünsche und Werte kennen.

Andernfalls ist die Gefahr groß, dass Du mit Engagement eine Karriere- oder Lebensleiter hochsteigst und oben angekommen feststellst, dass diese Leiter an das falsche Haus gelehnt ist. Die damit verbundene Erkenntnis, dass Du Dich nicht für das eingesetzt hast, was Dir wirklich am Herzen liegt und wichtig ist, frustriert meist sehr. Dann stellt sich neben dem Gefühl, ständig gestresst zu sein nämlich auch ganz energisch die Sinnfrage.

Wenn Du Dir ein erfülltes, befriedigendes Gefühl beim Erklimmen Deiner Lebensleiter wünschst (denn der Weg ist hier das Ziel!), überlege Dir also, welche Werte und Wünsche essentiell wichtig für Dich sind! Sie sind Deine Wegweiser und zeigen dir an, wo es für Dich persönlich in dem Meer unserer heutigen Möglichkeiten lang geht.

Welches sind denn Deine wichtigsten Werte und persönlichen Herzenswünsche?

 

Fehler 2: Keine klaren Ziele definieren

 

Wenn Du Dein Leben nach Deinen eigenen Maßstäben gestalten möchtest, dann musst Du klare Ziele für Dich definieren.

„Müssen“ schreibe ich hier deswegen, weil Du sonst einfach nicht weißt, wo Du genau hin willst. Fehlt Dir das klare Ziel, so kannst Du weder einen konkreten Plan entwickeln, um dort hinzugelangen, noch kannst Du entsprechende, sich Dir bietende Chancen und Gelegenheiten richtig nutzen.

Vielleicht kennst Du den Satz von Lucius Seneca: „Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind der richtige.“
Diese Worten treffen den Nagel auf den Kopf!

Viele Menschen haben das Problem, dass sie ihre individuellen Ziele gar nicht genau kennen.

Ich persönlich kann das gut verstehen, denn ich habe – wie die meisten Menschen – nicht von klein auf gelernt, wie wichtig es ist, sich über die individuellen Wünsche und Ziele möglichst genau im Klaren zu sein. Wir brauchen diese Klarheit jedoch, um entsprechend stimmig handeln zu können, die richtigen Entscheidungen zu treffen und unsere Ziele zu erreichen. Wie sieht es bei Dir aus?

Definierst Du Deine Ziele bereits so klar, dass Du sie auch umsetzen kannst?

Falls nicht, habe ich gute Nachrichten für Dich: Wir können nämlich jederzeit damit beginnen, uns diese Fähigkeiten anzueignen. Sie sind sehr gut zu erlernen.

Eine effektive Methode, um klare, persönliche Ziele zu finden, zu definieren und umzusetzen, ist auch professionelles Coaching. Es bietet einen konstruktiven Raum, der klärt, bestärkt, motiviert und zielgerichtet unterstützt. Mehrfach konnte ich selbst schon die positive Erfahrung machen, durch effektives Coaching Klarheit für mich zu gewinnen sowie meine Pläne zielgerichtet umzusetzen.

Wenn Du also gerne schnell voran kommen möchtest, könnte es sich für Dich lohnen, Dich von einem professionellen Coach unterstützen zu lassen. Hierbei ist wichtig, dass Du Dir einen Coach suchst, der gut zu Dir und Deinem Anliegen passt.

 

Fehler 3: Nicht in die Umsetzung kommen

 

Selbst wenn die Wünsche und Ziele klar sind, haben viele Menschen Schwierigkeiten dabei, diese auch tatsächlich zu realisieren. Das kann verschiedenste Gründe haben. Manchmal sind mit dem Vorhaben so viele neue Schritte verbunden, dass wir das wirkliche Losgehen aus Angst, den Weg nicht zu Ende zu bringen, lieber vertagen.

Oftmals scheint der Plan auch noch nicht perfekt genug ausgereift, so dass wir sicherheitshalber erst gar nicht starten. Gelegentlich sind wir immerhin schon so weit gekommen, dass wir uns über unser Vorhaben aktiv informieren und vielleicht etwas dazu lesen. Das ist gut, ersetzt jedoch nicht das Umsetzen.

Diese Vermeidungsstrategien sind alle sehr menschlich, jedoch nicht zielführend. Sie halten uns gefangen in der alten Situation und untergraben heimlich, still und leise unser Selbstwertgefühl. Denn je länger wir in einem nicht zufrieden stellenden Zustand ausharren, umso weniger glauben wir daran, dass wir diesen verändern können.

Daher ist es wichtig, dass wir die Bewegung wieder aufnehmen, wenn wir ins Stocken geraten sind. Es braucht einen ersten Schritt, den wir gehen. Aus diesem Schritt wird sich der zweite ergeben, der dritte zeigen und letztlich unser Weg formen. Wie Franz Kafka schon so treffend formulierte: „Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen.“ Ganz genau so ist es. (Lebens-)Wege entstehen durch das Gehen, nicht durch das intensive darüber Nachdenken oder Sprechen. Daher beantworte Dir nun einmal die folgende Frage:

Wie kannst Du Deine Wünsche und Ziele in die Realität umsetzen?

 

Fehler 4: Den Fokus falsch ausrichten oder verlieren

 

Ein weiterer Fehler, der sich oftmals einschleicht, ist ein falsch gesetzter oder mitunter sogar gar nicht vorhandener Fokus. Schnell ist nun die Versuchung groß, dass unser Leben vom Trubel des Alltags statt von uns selbst gestaltet wird. Wir gewinnen dann oftmals den Eindruck, keine Zeit für eine bewusste Lebensgestaltung zu haben.

Ständig gestresst hetzen wir umso eifriger den Dingen hinterher. Mal lassen wir uns dabei von Überstunden oder diversen Anliegen unserer Lieben vereinnahmen. Dann wiederum locken uns schönes Wetter, reizvolle Einladungen, Wochenendreisen, zu putzende Fenster oder eine spannende Fernsehserie. Einladungen zur Zerstreuung und Ablenkung vom Wesentlichen gibt es jedenfalls wie Sand am Meer.

Daher ist es notwendig, dass wir stets ein wachsames Auge auf unsere Prioritäten richten und diese konsequent verfolgen. So können wir entsprechend dafür sorgen, dass all das Raum in unserem Leben bekommt, was uns tatsächlich wichtig ist.

Du kannst Dich hier von einem früheren Artikel von mir inspirieren lassen, wie Du Deine Zeit für Dich sinnvoll einteilen kannst. Stelle Dir auch folgende Frage:

Was brauchst Du, um Deinen Fokus im Alltag besser halten zu können?

 

Fehler 5: Das Außen verantwortlich machen

 

Oftmals beobachte ich, dass Menschen, die sich ständig gestresst fühlen, die Ursache hierfür stark im Außen suchen. Dann werden alle möglichen Umstände und Menschen dafür verantwortlich gemacht, wie die Dinge laufen bzw. eben nicht laufen. Dies kenne ich auch aus eigener Erfahrung. Dabei übersehen wir allerdings schnell, dass wir selbst ein wichtiges Element dieses Spiels darstellen.

Möchten wir das Spiel positiv beeinflussen, so gilt es zu erkennen, dass wir den stärksten Hebel für nachhaltige Veränderung in uns selbst finden.

Oftmals agieren wir allerdings wie folgt:

 

Wir wollen, dass der Andere sich ändert

 

Meist ist es sehr anstrengend und von wenig bis gar keinem Erfolg gekrönt, wenn wir andere Menschen ändern wollen. Denn die Wenigsten reagieren auf solche Versuche positiv. Und Du kennst es vermutlich selbst:

Wie reagierst Du, wenn Deine Partnerin, Dein Chef, Dein Kind, Deine Schwiegermutter etc. Dich optimieren wollen?

Genau … lassen wir das. Eine weiteres, beliebtes Fehlverhalten, das uns nicht bringt, was wir eigentlich wollen, ist dieses:

 

Wir wollen die Umstände kontrollieren statt unsere Reaktion darauf

 

Leider haben wir nur bedingten Einfluss auf das, was passiert. Unser Drang, die Dinge kontrollieren und steuern zu wollen, stößt somit früher oder später an seine Grenzen. Daher ist es ungemein wertvoll, wenn wir erkennen, dass wir bei allem, was passiert, eine Einflussnahme darauf haben, wie wir darauf reagieren wollen.

Unsere Reaktion wiederum hat eine Wirkung auf die Gesamtsituation und ist damit ein stark steuerndes Element.

 

Fehler 6: Nicht systematisch und strategisch an einem Leben nach Deinem Maßstab arbeiten

 

Wenn Du eine vierwöchige Individualreise durch Australien machen wolltest, wie viel Zeit würdest Du Dir vorab für die Planung nehmen?
Vermutlich einige Wochen bis Monate, denn es will eine Route festgelegt und ein Flug gebucht werden. Du wirst Dir Gedanken darüber machen, wo Du ein Auto herbekommst oder wie Du sonst vor Ort weiterreisen kannst. Auch wirst Du im Vorfeld sicherlich planen, wie weit Deine jeweiligen Tagesetappen von einander entfernt liegen sollen. Daneben gibt es weitere Punkte, die vor Reiseantritt gecheckt werden wollen, wie eventuell notwendige Impfungen, Reiseapotheke, Kleidung etc.

Kurzum, Du wirst Dir einige Zeit für Deine Reiseplanung nehmen und den Tripp nicht mal eben im Vorbeigehen planen. Der Aufwand gehört selbstverständlich dazu, schließlich handelt es sich hierbei um ein richtiges Abenteuer, das Du umfänglich genießen möchtest.

Ganz ähnlich verhält es sich, wenn Du Veränderungen in Deinem Leben umsetzen möchtest. Du brauchst hierfür ebenfalls Engagement, eine Strategie zur Umsetzung und eine Systematik, die Dich Schritt für Schritt zu Deinem Ziel führt. Zudem ist es erforderlich, dass Du Dir die entsprechende Zeit für alles nimmst.

Vielen Menschen, die ihr Leben gerne so gestalten möchten, dass es zu ihnen passt, ist nicht bewusst, dass es all dies für ihr Vorhaben unbedingt braucht. Sie hoffen auf ein einfaches und ganz schnell umsetzbares Patentrezept, das sie im Nu anwenden können. Dieses jedoch gibt es sicherlich nicht.

Allerdings kannst Du jede Menge bewegen und im übertragenen Sinne Berge versetzen, wenn Du Dich nur darum kümmerst und dranbleibst.
Ein lang- bzw. mittelfristiger Plan hilft Dir dabei, Deine Strategie festzulegen (dies entspricht der Reiseplanung). Mit der systematischen Umsetzung gehst Du dann sozusagen auf die große Reise und Step by Step in die praktische Umsetzung. Hierbei wirst Du mindestens so viel Spannendes entdecken, wie bei einem Trip durch Australien, das kann ich Dir garantieren.

Wie strategisch und systematisch gestaltest Du bereits Dein Leben, um zu erreichen, was Dir wirklich am Herzen liegt?

 

Fehler 7: Viel Zeitverlust, schmerzliche Erfahrungen und Umwege durch fehlende Unterstützung

 

Im Grunde genommen haben wir es mit einer brandneuen Herausforderung zu tun, wenn wir über bewusste Lebensgestaltung sprechen. Denn heute stehen uns sehr viele Möglichkeiten zur Verfügung, um unser Leben und unseren Lebensweg zu formen. Etliche davon gab es in vergangenen Zeiten noch nicht.

Anders als unsere Eltern oder gar frühere Generationen sind wir damit viel freier zu wählen, wie, wo und mit wem wir leben wollen. Gleichzeitig sind wir auch deutlich mehr gefordert, eine aktive und kreative Gestaltung unseres Lebens vorzunehmen. Treffen wir diese Wahl nicht bewusst, so trifft das Leben sie für uns. Dann finden wir uns manchmal in Situationen wieder, die wir in dieser Art gar nicht wollen.

Daher ist es heute unerlässlich geworden, dass wir uns mit dem Gewinn aller Freiheiten auch aktiv damit beschäftigen, wie wir diese Fülle von Optionen gestalten möchten. In dem aktuellen Meer von Möglichkeiten stellt genau diese Ausarbeitung die grundlegende Basis dar, um alles andere erfüllend darauf aufbauen zu können. Und genau das haben wir meistens nirgends gelernt.

Zum Glück gibt es inzwischen jede Menge Methoden, Angebote und Experten, die uns tatkräftig dabei unterstützen, die entsprechenden Fähigkeiten zu lernen und anzuwenden. Leider wird eine Unterstützung häufig jedoch erst dann genutzt, wenn schon eine ganz massive Schräglage im Leben entstanden ist.

Dies geschieht oftmals aus den Gedanken heraus, kein Zeitfenster für solche ‚Sperenzchen‘ zu haben. Durch diese Einstellung jedoch hemmen wir uns nicht nur massiv selbst, häufig verschenken wir so auch viel kostbare Lebenszeit – manchmal sogar Jahre – die wesentlich glücklicher hätten verlaufen können.

 

Also: Wenn nicht jetzt, wann dann?

 

Ein weiterer Fehler, der hier oft unbewusst begangen wird, ist die Vorstellung, mit sämtlichen Herausforderungen des Lebens alleine klar kommen zu müssen.

Während wir in vielen komplexen Bereichen bereitwillig auf Experten wie Ärzte, Steuerberater, Rechtsanwälte etc. zurück greifen, scheint die Hemmung, diese Unterstützung genauso im Bereich der eigenen Lebensgestaltung zu nutzen, weiterhin groß zu sein.

Dabei haben sich in den letzten Jahrzehnten sämtliche Parameter unseres Lebens extrem verändert und verkompliziert. Alles ist schlichtweg komplexer geworden. Wir kommen folglich nicht umhin, uns aktiv um unsere Lebensgestaltung zu kümmern. Missachten wir diese Tatsache, gehen wir das Risiko ein, viele unnütze Fehler und Umwege zu machen, die wir auch leicht hätten umgehen können.

Jedoch wurden wir auf diese Situation nicht vorbereitet. Weder in der Schule noch in den meisten Berufsausbildungen oder Studiengängen lernen wir bisher, wie wir gut mit all diesen Veränderungen umgehen können. Darum investiere in Dich und lerne jetzt, wie Du trotz all der Bewegung und Veränderung um Dich herum Dein Leben so gestalten kannst, dass es Dir entspricht und gut tut.

Wenn Du das beherrschst, macht das Leben trotz der vielen Herausforderungen von Außen und sämtlicher Veränderungen nämlich richtig Spaß!

Dann wird das Gefühl, ständig gestresst zu sein, bald schon Deiner Vergangenheit angehören, da Du Schritt für Schritt hinzulernen und Dein Leben Deinen Wünschen entsprechend gestalten wirst.

 

Wir müssen nur wissen, wie es geht

 

Würdest Du gerne lernen, wie Du Dein Leben so gestalten kannst, dass es richtig gut zu Dir passt?

In meinen kostenlosen Happiness News stelle ich Dir immer wieder neue Möglichkeiten vor, wie Du Deine Lebensqualität selbst steigern kannst. Hier kannst Du Dich gratis dafür anmelden:

 

🔒 Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben.

 

Herzliche Grüße

 

 

Wünschst Du Dir mehr Energie?
Dann sichere Dir die
5 SCHNELLEN TIPPS, DIE DICH SOFORT IN DEINE KRAFT BRINGEN
Es ist gratis!


🔒 Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben.

Wünschst Du Dir mehr Energie?
Dann sichere Dir die
5 SCHNELLEN TIPPS, DIE DICH SOFORT IN DEINE KRAFT BRINGEN
Es ist gratis!


🔒 Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben.

Wünschst Du Dir mehr Energie?

Dann sichere Dir die
5 SCHNELLEN TIPPS, DIE DICH SOFORT IN DEINE KRAFT BRINGEN
Es ist gratis!
Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem CAPTCHA überein

Hilfe
🔒 Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben.

🔒 Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben.
Trage Dich hier ein und erhalte meine kostenlosen Happiness News